Klimaschutz weltweit

Klima, biologische Vielfalt, Beschaffenheit der Böden und Meere: Unser Verhalten entscheidet über unsere Lebensgrundlagen. In Amazonien, Sambia, Kambodscha und Indien kämpfen wir für ihren Erhalt und finden mit unseren Partnern Wege aus Armut und Landflucht Weiterlesen

Corona-Hilfe weltweit

Peru, Venezuela, Indien, Simbabwe, Kenia, Syrien, Libanon, Afghanistan – Bitten um Projektförderung erreichen uns momentan täglich. Um weiterhin helfen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Die Krise ist weltumspannend, aber unser Netz der Solidarität auch Weiterlesen

LCHR Assam: Im Einsatz für Inklusion, Vielfalt und Pluralismus

Neue Gesetze machen Millionen Inder zu „Ausländern“ und treiben die Spaltung der Gesellschaft voran. In Assam, „Ground Zero“ der Katastrophe, kämpft das Team von Owen Chourappa SJ für die Rechte der Armen und die Werte der Verfassung Weiterlesen

22.10.2020 Nachruf

Karl Steffens SJ: Ein begeistertes Herz schlägt nicht mehr

In der Nacht auf Donnerstag, 22. Oktober 2020 ist nach langer Krankheit Pater Karl Steffens SJ im Alter von 84 Jahren in Harare/Simbabwe gestorben. Jörg Dantscher SJ, stellvertretender Leiter von jesuitenweltweit, blickt mit uns zurück auf das Leben „eines wirklich bestaunenswerten Missionars“

Mehr

21.10.2020 Advocacy

Ist der Papst ein Friday?

Ein Tweet der deutschen „Fridays For Future“ legt dies nahe und wird am rechten Rand der Medienlandschaft mit Häme überzogen. Dr. Jörg Alt SJ beleuchtet Franziskus‘ Engagement für Umwelt und Schöpfung auf Grundlage des neuen Papstschreibens „Fratelli tutti“ und der vorausgegangenen Enzyklika „Laudato Si“ – und die vermeintliche „Christlichkeit“ seiner Kritiker... 

Mehr

16.10.2020 Indien

Brandbrief ans Auswärtige Amt: Freiheit für Stan Swamy!

Nach der Inhaftierung des 83-jährigen Pater Swamy haben wir gemeinsam mit der Deutschen Provinz der Jesuiten einen Brandbrief ans Auswärtige Amt geschrieben, in dem wir Außenminister Heiko Maaß bitten, sich bei der indischen Regierung für Pater Swamy einzusetzen und Respekt und Schutz für Menschenrechtsaktivisten in Indien einzufordern

Mehr

14.10.2020 Sambia

Radio Chikuni trotzt Corona

Die Schulen sind dicht, Einkommensmöglichkeiten schwinden, und auch der beliebte Musiker-Wettstreit, das „Tonga Music Festival“ in Monze, fällt der Pandemie zum Opfer. Dennoch schaffen es die Programmmacher von „Radio Chikuni“, den Menschen im ländlichen Sambia auch in diesem Jahr Perspektive zu geben und Freude zu schenken: durch Bildungsangebote und ein außergewöhnliches Live-Programm. Wie genau, erklärt Andrzej Lesniara SJ

Mehr

13.10.2020 Kambodscha

Ein neuer Direktor für die Xavier Jesuit School

Führungswechsel in Sisophon: Nach fast sechs Jahren im Dienst der XJS-Gemeinschaft hat Quyen Vu Kim SJ die Leitung an Jinhyuk Park SJ als neuen Direktor übergeben. Nachdem die Schulen in Kambodscha wegen der Corona-Pandemie weiterhin geschlossen sind, setzt die Schule auf Lerngruppen in den Dörfern als Alternative zum Online-Unterricht

Mehr

09.10.2020 Indien

Freiheit für Pater Swamy!

Die indische Bundespolizei hat am 8. Oktober den Jesuitenpater Stan Lourduswamy festgenommen. „Pater Swamy“ kämpft für die Rechte der indigenen Adivasi im Bundesstaat Jharkhand. Die Behörden werfen ihm vor, „aufrührerische Reden“ gehalten zu haben, die zu gewaltsamen Protesten geführt hätten. Jetzt soll der 83-Jährige ins 1.500 km entfernte Mumbai gebracht werden. Menschenrechtsaktivisten kritisieren die Festnahme scharf, seine Mitbrüder haben eine Online-Petition gestartet

Mehr

08.10.2020 Jesuit Volunteers

Ein ganz besonderes Wiedersehen

Ihr Freiwilligendienst nahm durch die Pandemie ein jähes Ende: Nach einem halben Jahr Corona-Distanz und einer Vielzahl von Videoanrufen traf sich der Jesuit-Volunteers-Jahrgang 2019/20 Ende September erstmals wieder in der Nähe von München. Zentrales Thema des Seminars: Nachhaltigkeit. Matthias Wind – als JV in Kambodscha – berichtet, wie die Gruppe die Werte und Erfahrungen aus dem Freiwilligendienst in alle Welt tragen will

Mehr

06.10.2020 Kenia

„The Nest“: eine (noch) sichere Oase in der Krise

„Hilflosigkeit und Hunger machen aggressiv“: Die Bürger der kenianischen Hauptstadt Nairobi leiden unter den Folgen der Corona-Pandemie – auch Irene Baumgartner und ihr Team vom Kinderheim „The Nest“ stellt die Situation vor ungeahnte Schwierigkeiten. Dazu kommt, warnt die Leiterin des Programms für Kinder in Not und ihre inhaftierten Mütter: „Die sozialen und wirtschaftlichen Folgen dieser Pandemie sind noch gar nicht abzusehen“

Mehr

01.10.2020 Libanon

Als Freiwillige in den Trümmern von Beirut

Sie haben Szenen wie aus einem Albtraum erlebt und dennoch große Genugtuung in ihrer Arbeit empfunden: Nach der Explosion von Beirut am 4. August waren Mitarbeiter des Jesuiten-Flücht­lings­diensts (JRS) unter den Ersthelfern in den betroffenen Stadtteilen. Eine von ihnen, Sahar, schildert ihre Erlebnisse. Um die Hilfsmaßnahmen aufrecht zu erhalten, sind die Jesuiten im Libanon weiter auf unsere Solidarität angewiesen

Mehr

30.09.2020 Weltweit mit den Armen

An der Seite der Benachteiligten

Papst Franziskus hat 2019 die inhaltliche Ausrichtung des Jesuiten­ordens offiziell bestätigt und bekräftigt. Zum ersten Mal in der Geschichte des Ordens haben alle Mitglieder weltweit mitdiskutiert, was die Gesellschaft Jesu in den nächsten zehn Jahren für die Kirche und die Gesellschaft bewirken will. Die zweite Präferenz heißt: An der Seite der Benachteiligten. Was dies für einen Jesuiten bedeutet, erklärt Markus Inama SJ, Vorstand der Concordia Sozialprojekte in Wien

Mehr

Ihre Spende hilft!

Online-Spende

  • Bank: Liga Bank
  • IBAN: DE61 7509 0300 0005 1155 82
  • BIC: GENO DEF1 M05

Rechenschaftsbericht

In unserem aktuellen Rechen­schafts­bericht erfahren Sie mehr über uns und unsere Arbeit.

CO2-Rechner

Flüge kompensieren – Klima schützen – Armut mindern!

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05