Ein frohes Weihnachtsfest – und Gottes Segen für 2018!

Liebe Freunde von jesuitenweltweit,

auch in der Weihnachtszeit und zwischen den Jahren verheißt der tägliche Blick in die Zeitungen oft nichts Gutes: Verfolgung und Vertreibung hunderttausender unschuldiger Menschen in Myanmar, andauernde Konflikte im Nahen Osten, globaler Terrorismus und der politische Unwille, endlich gegen den zerstörerischen Klimawandel anzukämpfen.

Resignieren aber ist keine Option. Auch dank Ihrer Hilfe können die nach Bangladesch geflüchteten Rohingya neue Hoffnung schöpfen: Über 900.000 Euro sind nach unserem Spendenaufruf bis jetzt eingegangen – haben Sie herzlichen Dank! Anfang 2018 werde ich nach Bangladesch reisen und mir ein Bild von der Situation in den Lagern machen.
An der Bonner Klimakonferenz COP23 waren auch 30 Jesuiten aus aller Welt und ihre Mitarbeiter beteiligt. Unter dem Banner „ecojesuit“ haben sie gemeinsam Probleme identifiziert und Lösungen für die am schlimmsten vom Klimawandel betroffenen Weltregionen erarbeitet. Mit der Aktion „Flights for Forests“ (Flüge für Wälder) wollen wir die Bewahrung der Schöpfung noch näher in unseren Fokus rücken.

Haben Sie herzlichen Dank für Ihre Treue, Verbundenheit und Unterstützung! Das ganze Team von jesuitenweltweit wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und Gottes Segen für das neue Jahr.

Ihr
Klaus Väthröder SJ
Missionsprokurator

"Bethlehem": Irineo Alfredo Benitez (Argentinien)

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05