Die Wissensvermittler von Bamiyan

Obgleich ganz Afghanistan in Alarmbereitschaft steht, ist der Corona-Virus in der letzten März-Woche noch nicht in den Bergen von Bamiyan angekommen. Dort feiern bald ein Dutzend Studentinnen und Studenten ihren Abschluss als „Learning Facilitators“: Wissensvermittler für ihre lokale Community und fürs Globale Klassenzimmer von JWL – zertifiziert von der Uni Eichstätt!

Seit dem vergangenem Wintersemester engagiert sich die Katholische Univerität Eichstätt-Ingolstadt im Bildungsprogramm „Jesuit Worldwide Learning“ (JWL), das in Flüchtlingslagern und Krisenregionen weltweit jungen Menschen den Zugang zu höherer Bildung eröffnet.

Fern-Betreuung aus Eichstätt

Zum Start sind 31 JWL-Studentinnen und -Studenten verschiedener Fachrichtungen aus Herat und Bamyan (Afghanistan) sowie dem Flüchtlingscamp Kakuma (Kenia) an der KU eingeschrieben. Über eine Kombination aus Online-Kursen und persönlicher Begleitung vor Ort absolvieren sie als werdende „Learning Facilitators“ eine Lehrerfortbildung. Dozierende der Fakultät für Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit begleiten die Studierenden aus der Ferne und betreuen das Programm von KU-Seite aus.

Nach erfolgreichem Abschluss des sechsmonatigen Kurses erhalten die Studierenden von der Universität das Zertifikat „Learning Facilitator“ (Lernbegleiter). Sie werden damit als Lehrerinnen, Dozenten, Tutoren, Mentorinnen und Coaches zu Bildungs-Multiplikatoren: sowohl in ihrem direkten Umfeld als auch online, als Wissensvermittler in den globalen Hochschulangeboten von Jesuit Worldwide Learning.

    Ihre Spende hilft

    Jetzt online spenden

    Jesuitenmission
    Verwendungszweck:
    X20010 freie Spende

    Bank: Liga Bank
    IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
    BIC:GENO DEF1 M05