Kennzeichen christlich-sozialer Politik

Eine Politik ist unserer Meinung nach dann christlich und sozial, wenn sie sich verantwortungsvoll an den Realitäten einer zunehmend globalisierten Welt orientiert, diese den Wähler*innen vermittelt, verkürzende Symbolpolitik ablehnt und wenn christliche, am Evangelium orientierte Werte nicht nur in Parteiprogrammen und Reden auftauchen, sondern sich auch in tagespolitischen Entscheidungen finden lassen.

Einführung zu dieser Aktion

In Bayern verschärft sich die Auseinandersetzung darüber, was eine christliche und soziale Politik kennzeichnet. Was heißt es, wenn in allen Landesbehörden Kreuze aufgehängt werden? Welche Folgen hat das für die Politik? Welchen Stellenwert hat das „C“ überhaupt? Dieser Offene Brief versteht sich als Beitrag zu dieser Debatte. Da die CSU auch bundes- und europapolitisch wirkt, hat dies Relevanz über Bayern hinaus. Der nachstehende Brief wurde am 28. Mai 2018 von den Initiatoren mit 100 Mitzeichnern veröffentlich, aktuell sind es 166 auf dem Brief (siehe unten) und über 1.400 Online:

Offener Brief „Kennzeichen christlicher und sozialer Politik“

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Söder,
sehr geehrter Herr Parteivorsitzender Seehofer,
sehr geehrte Parteimitglieder der CSU,
sehr geehrte Wähler*innen,

in den vergangenen Monaten verschärfte sich der Streit darüber, was Merkmale einer christlichen und sozialen Politik sind, und wir befürchten, dass sich dies im Vorfeld des anstehenden Landtagswahlkampfs fortsetzt. Deshalb möchten wir darlegen, was aus unserer Sicht Kennzeichen einer solchen Politik sind – und dies nicht nur wegen des Streits um die Bedeutung des Kreuzes für Religion, Kultur und Gesellschaft.

Eine Politik ist unserer Meinung nach dann christlich und sozial, wenn sie sich verantwortungsvoll an den Realitäten einer zunehmend globalisierten Welt orientiert, diese den Wähler*innen vermittelt,  verkürzende Symbolpolitik ablehnt und christliche, am Evangelium orientierte Werte nicht nur in Parteiprogrammen, sondern auch in konkreten tagespolitischen Entscheidungen zum Ausdruck bringt. Das bedeutet, dass Politik im Namen gesellschaftlicher Solidarität und sozialen Zusammenhalts betrieben werden muss und dabei nicht an nationalen Grenzen enden darf: Bayerische und deutsche Politik muss ihre Folgewirkungen auf benachteiligte Länder mitbedenken. Dies bedeutet ebenso, dass Abwertungen und Ausgrenzungen anderer Menschen, unabhängig von deren Religion, Herkunft, Geschlecht oder sexueller Orientierung, vermieden werden müssen.

Vor diesem Hintergrund sind wir beispielsweise dafür,

  • dass Flüchtlingspolitik von den Fluchtursachen und nicht von (Ober-)Grenzen her gedacht werden muss
  • dass Schutz Suchende nicht in Krisengebiete abgeschoben werden dürfen.
  • dass Verallgemeinerungen (etwa: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“) durch differenzierende Aussagen zu ersetzen sind.
  • dass der juristischen Tatsache Rechnung getragen wird, nach der laut Artikel 1 des Grundgesetzes die Würde aller Menschen – also auch die von Geflüchteten und psychisch Kranken – unantastbar ist.
  • dass Armutsverringerung auch das Sprechen über Reichtum erfordert und eine angemessene Besteuerung nach Leistungsfähigkeit.
  • dass die Freiheit weniger durch die Abwesenheit von Sicherheit gefährdet wird als durch die Abwesenheit von Gerechtigkeit.
  • dass angesichts der anstehenden komplexen globalen Transformationen und der bayerischen Kassenlage massiv öffentliche Gelder investiert werden sollten, um Bayern zu einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Modellregion zu gestalten.

Mit einer solchen Politik gelänge zudem eine christlich-soziale Profilierung bayerischer Politik gegenüber Populisten und Vereinfachern.

Wir appellieren an Sie: Es ist nicht zu spät, den aktuellen Kurs zu korrigieren.

Initiatorin/Initiatoren

P. Dr. Jörg Alt SJ, Sozialwissenschaftler und -ethiker, Jesuitenmission Nürnberg, Statement Pressekonferenz.

Pfr. Burkhard Hose, Theologe, Hochschulpfarrer, KHG Würzburg, Statement Pressekonferenz

Dr. Beatrice v. Weizsäcker, Juristin und Publizistin, Mitglied des Präsidiums des Evangelischen Kirchentags, Statement Pressekonferenz

Liste der unterzeichnenden Organisationen und Personen

Kirchen/Orden/christliche Gemeinschaften/Seelsorge

Institutionen/Organisationen/pastorale Dienste

  • Abtei Maria Frieden, M. Mechthild Thürmer OSB, Äbtissin, Kirchschletten, Erstunterzeichnende*
  • Barmherzige Schwestern vom Heiligen Kreuz, Sr. Petra Car, Provinzrätin, Gemünden, Erstunterzeichnende
  • Deutschsprachige Provinz der Comboni-Missionare, P.Karl Peinhopf, Provinzial, Nürnberg
  • Communität Casteller Ring, Sr. Ursula Buske CCR, Priorin, Schwanberg
  • Communität Christusbruderschaft, Sr. Birgit-Marie Henniger, Priorin, Selbitz, Erstunterzeichnende*
  • Evangelische Hochschulgemeinde an der Hochschule München, Joachim Zuber, Hochschulpfarrer*
  • Fenster zur Welt/Fenster zur Stadt, Dipl. Päd. Inge Rehm, Leiterin, Nürnberg
  • Franziskanerinnen von Schönbrunn, Sr. Maria Benigna Sirl, Generaloberin
  • Franziskanerinnen von Waldbreitbach, Sr. Edith Maria Magar, Generaloberin*
  • Deutsche Kapuzinerprovinz, Br. Marinus Parzinger, Provinzial, München
  • Katholische Betriebsseelsorge Bamberg, Dr. Manfred Böhm, Leiter
  • Kongregation der Schwestern des Erlösers, Sr. Monika Edinger CSR, Generaloberin, Würzburg, Erstunterzeichnende*
  • Missions-Benediktinerinnen von Tutzing, Sr. Ruth Schönenberger, Priorin
  • Missions-Dominikanerinnen, Sr. Francesca Hannen OP, Provinzoberin, München*
  • Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser, der Provinzrat, Unterreit
  • Oberzeller Franziskanerinnen, Sr. Dr. Katharina Ganz OSF, Generaloberin, Erstunterzeichnende*
  • Pallottiner, P. Helmut Scharler SAC, Provinzial, Friedberg
  • Stiftung „Stadtblick“ der katholischen Stadtkirche Nürnberg, Roland Bergmann, stv. Stiftungsrats-Vorsitzender
  • Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V., Dr. Irene Tokarski (Geschäftsführerin), Cornelia Marschall (Projektreferat), Stein*

 Personen

  • P. Hans Abart SJ, Vizesuperior, Statio Neumarkt
  • Ruth Aigner, Fachbereichsleitung Weltkirche, Bistum Regensburg
  • Dekan Stefan Alexander, Lauf an der Pegnitz
  • Michael Albrecht, Leiter, Mentorat für Religionslehrer, Nürnberg
  • Dr. Peter Aschoff, ELIA Gemeinschaft, Erlangen
  • Pfr. Martin Bachmann, Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayreuth*
  • Anselm Bilgri, Priester und Autor, München
  • P. Dr. Cornelius Bohl OFM, Provinzialminister, Deutsche Franziskanerprovinz, München
  • Pfarrerin Andrea Borger, Himmelfahrtskirche München-Sendling, AK Kirchenasyl, Münchner Rat der Religionen für den Evangel. Lutherischen Dekanatsbezirk*
  • Sr. Cornelia Bührle RSCJ, Erstunterzeichnende
  • P. Jörg Dantscher SJ, Superior, Nürnberg-CPH, Erstunterzeichner*
  • Sr. Franziska Dieterle, Franziskusschwestern, Vierzehnheiligen, Erstunterzeichnende*
  • Dekan Josef Dobeneck, Uttenreuth, Erstunterzeichner*
  • P. Dr. Ulrich Dobhan OCD (Karmeliten), Provinzial, München
  • Pfr. Hermann Josef Eckl, Hochschulpfarrer, KHG Regensburg, Vorstandsmitglied bei CampusAsyl, Erstunterzeichner*
  • Stadtdekan Hubertus Förster, Nürnberg, Erstunterzeichner*
  • Klaus Hagedorn, Pastoralreferent & Seelsorger, Forum St. Peter, Oldenburg*
  • Dekan André Hermany, Cadolzburg
  • P. Hans-Georg Löffler OFM, Pfarrer, St. Anna Kirche, München-Lehel
  • Sr. Rita-Maria Käß, Generaloberin der Ritaschwestern, Würzburg
  • Theo Kellerer, Stadtdekan und Domkapitular i.R., Nürnberg
  • Pfr. Michael Krug, Himmelkron
  • P. Dr. Christan Kummer SJ, Rektor, Berchmanskolleg München
  • Sr. Franziska Lukas OSB, Äbtissin, Abtei Burg Dinklage
  • Michael Kutsch-Meyer, Dipl. Theol., Katholischer Gefängnisseelsorger, Hausen*
  • P. Simon Lochbrunner SJ, Nationaler Direktor des Weltweiten Gebetsnetzwerks des Papstes, Nürnberg, Erstunterzeichner
  • Apollonia Meyer, Dipl. Theol., kath. Klinikseelsorgerin*
  • Dr. Alfons Motschenbacher, Hochschulseelsorger, KHG Bamberg
  • P. Björn Mrosko SJ, Geistlicher Leiter, KSJ Hamburg
  • Hermann Nickel, Pastoralreferent, Supervisor, Pfarrgemeinderat St. Josef und Mentorat für Religionslehrer, Würzburg*
  • Gerson Raabe, Pfarrer, Erlöserkirche München-Schwabing
  • Abt Michael Reepen OSB, Münsterschwarzach, Erstunterzeichner
  • Pfarrer Werner Schindelin, Würzburg
  • P. Alois Schlachter CPPS, Wallfahrtsrektor, Missionshaus Baumgärtle, Breitenbrunn
  • Hanns-Georg Schmidt, Oberstudienrat, Mitarbeiter der evangelischen Gemeinde Neuenmarkt*
  • Sr. Hildegard Schreier, Generalleiterin, Missionarinnen Christi, München*
  • Pfarrerin Sonja Schuster, Gemeinde Grafenau*
  • Winfrid Seifert, Leiter des Referates Zivildienst Seelsorge bei der DBK*
  • Pfr. Mathias Spaeter, evang. Krankenhausseelsorger, Bamberg*
  • P. Martin Stark SJ, Superior, München-Aloisius Gonzaga, Erstunterzeichner
  • Sr. Birgit Stollhoff CJ, Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit, Augsburg
  • Äbtissin Sr. Carmen Tatschmurat OSB, München
  • Dekan David Theil, Leiter des Pfarrverbands Alt-Schwabing, München
  • Pfarrer Ralph Thormählen, Pfarrerin Anne Mayer-Thormählen, Uttenreuth
  • Dr. Monika Tremel, Hochschulseelsorgerin, KHG Nürnberg, Erstunterzeichnende*
  • Sr. Hilmtrud Wendorff CJ, Novizenmeisterin, Congregatio Jesu, Nürnberg*
  • Pfarrerin Susanne Wittmann-Schlechtweg, Hallstadt*
  • Pfarrer Michael Witti, Pfarrverband Feichten, Bistum Passau
  • Ursula Zeh, Ehe-, Familien-, Lebensberatung. Diözesanfachreferentin, Bamberg
  • P. Dr. Patrick Zoll SJ, Philosoph, Traumapädagoge und Hochschulseelsorger, München, Erstunterzeichner*

Gesellschaftliche Teilbereiche – Wirtschaft, Kultur, Recht, Erziehung, Medizin...

Organisationen

  • Oikocredit Förderkreis Bayern, Dr. Friedrich Hebeisen,* Vorsitzender, Samuel Drempetic, stellv. Vorsitzender, Erstunterzeichnende
  • Haus Wasserburg – Pallottinische Jugendbildungs gGmbH, P. Alexander Diensberg SAC, Leiter, Vallendar
  • Missionsärztliches Institut, Michael Kuhnert, Geschäftsführer, Würzburg, Erstunterzeichner*
  • Stiftung Wings of Hope, Martina Bock (Geschäftsführung), Thomas Prieto Peral (Stiftungsleitung), München*

 Personen

  • Markus Bärlocher, Paartherapeut, Supervisor, Organisationsentwickler, Nürnberg*
  • Johannes Beyer, Religionspädagoge i.K, Hirschaid
  • Karl-Heinz Bittl-Weiler, Berater, Coach, Supervisor, Europäisches Institut Conflict-Culture-Cooperation, Nürnberg, Erstunterzeichner
  • Dr. med. Anke Bossaller, M.A., Bayreuth*
  • Antje Gerbig, Fachlehrerin*
  • Roland Gerbeth, Kassenprüfer Freundeskreis des Evangelischen Bildungszentrums Bad Alexandersbad (EBZ)
  • Michaela Gilg, Influencer Relations Manager, BMW Group, München*
  • Heiko Habbe, Rechtsanwalt, Hamburg
  • Jonas Hermes, Solidarische Musikschule „Willkommen mit Musik“, Würzburg, Erstunterzeichner
  • Matthias Jena, Vorsitzender, DGB Bayern*
  • Christiane und Michael Koch, Rechtsanwälte, Würzburg, Erstunterzeichnende
  • Prof. Dr. Arnold Köpcke-Duttler, Rechtsanwalt, Diplom-Pädagoge, Ochsenfurt*
  • Sabine Krug, Sonderschullehrerin, Himmelkron*
  • Dr. Gabriele Müller, Theologin und Organisationsberaterin, München
  • Roland Preußl, Dipl. Theol, Erwachsenenbildung, Regensburg*
  • Veronika Rist-Grundner, Psychotherapeutin, ehem. EFL Beraterin, Pfronten*
  • Michael Schwarzer, Realschullehrer, Nürnberg*
  • Klaus Steger, Studiendirektor, Berlin*
  • Walburga Rüttenauer-Rest, ehem. Lehrerin und Fachleiterin für den Religionsunterricht in den Grundschulen der Stadt Köln*
  • Dr. Lorenz Wachinger, Psychotherapeut, München
  • Dr. Martin Weiß, Lebensberater, Coach, Organisationsberater, Bamberg

NGOs und Verbände – kirchlich & nicht-kirchlich

Organisationen

  • Bezirksjugendring Oberbayern K.d.Ö.R., Andre Gersdorf, Vorsitzender, München*
  • Bund der Deutschen Katholischen Jugend in Bayern, Jens Hausdörfer, Geistlicher Leiter, München, Erstunterzeichner*
  • Caritasverband im Landkreis Nürnberger Land e.V., Wolfgang Würker, Aufsichtsratsvorsitzender
  • Diözesan-Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V., Georg Falterbaum, Diözesan-Caritasdirektor*
  • Evangelische Jugend Erlangen, Dekanatsjugendkammer, Diakon Oliver Wiek*
  • Gemeinschaft Christlichen Lebens Deutschland, Delegiertentreffen 2018, Andreas Kolloczek, Vorsitzender
  • Jesuiten Flüchtlingsdienst Deutschland, P. Frido Pflüger SJ, Direktor, Berlin; Br. Dieter Müller SJ*, München, Erstunterzeichnende
  • Jesuitenmission, P. Klaus Väthröder SJ, Prokurator, Nürnberg, Erstunterzeichner*
  • Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Diözesanverband Bamberg, Ralph Korschinsky, Geschäftsführer*
  • Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Diözesanverband Eichstätt, Bernhard Kroll, Diözesanpräses
  • Katholische Junge Gemeinde (KjG) Bayern, Raphael Klutzny, Landesvorstand*
  • Kolpingwerk Diözesanverband Eichstätt, für den Vorstand Ewald Kommer, Geschäftsführer
  • Missio München, Monsignore Wolfgang Huber, Präsident, Erstunterzeichner*
  • Mission EineWelt, Dr. Gabriele und Hanns Hoerschelmann, Direktorin/Direktor, Neudettelsau, Erstunterzeichnende*
  • Pax Christi Diözesanverband Augsburg, Chrrisian Artner-Schedler, Referent für Friedensarbeit
  • Pax Christi Diözesanverband Bamberg, Renate Rosendahl und Dr. Joachim Schneider, Vorsitzende/Vorsitzender*

 Personen

  • Maria Etl, Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB), Bundesvorsitzende, Erstunterzeichnende
  • Claudio Ettl, Leiter, Katholisches Bibelwerk im Erzbistum Bamberg
  • Jürgen Gerbig, Mitglied d. Arbeitsrechtlichen Kommission der Caritas*

Wissenschaft, Forschung, Lehre

  • Prof. em. Dr. Klaus J. Bade, Berlin
  • Univ. Prof. Dr. Maria-Anna Bäuml-Roßnagl, Ludwig-Maximilians-Universität München*
  • Univ. Prof. Dr. Christian Bauer, Innsbruck
  • Prof. Dr. Michelle Becka, Sozialethikerin, Würzburg, Erstunterzeichnende*
  • Prof. Dr. Christoph Böttigheimer, Lehrstuhl für Fundamentaltheologie, Katholische Universität Ingolstadt-Eichstätt*
  • Prof. em. Dr. Friedrich Buttler, Pommelsbrunn
  • Prof. Dr. Franz J. Conraths, ehrenamtl. Mitglied der Härtefallkommission des Landes Brandenburg
  • Dr. Andrea Edenharter, Privatdozentin, Rechtswissenschaften- Öffentliches Recht, Regensburg*
  • Prof. Dr. Hermann-Josef Große Kracht, Institut für Theologie und Sozialethik, TU Darmstadt*
  • P. Dr. Andreas Gösele SJ, Dozent, Hochschule für Philosophie, München*
  • Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, Direktor, Institut für Sozialstrategie, Laichingen, Erstunterzeichner
  • Prof. Dr. Maria Jäger, Psychotherapie & Seelsorge, München
  • Prof. Dr. Martin Kirschner, Lehrstuhl Theologie in Transformationsprozessen der Gegenwart, Katholische Universität Ingolstadt-Eichstätt*
  • Prof. Dr. Margareta Klinger, Universitätsklinik Erlangen
  • Prof. Dr. Gerhard Kruip, Sozialethik, Mainz, Erstunterzeichner*
  • Prof. Dr. Bernhard Laux, Theologische Sozialethik, Regensburg, Erstunterzeichner*
  • Prof. Dr. Hans Mendl, Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Passau*
  • Prof. em. Dr. Theodor Nolte, Literaturwissenschaft, Universität Passau
  • Dr. Andreas Renz, Lehrbeauftragter, Ludwig-Maximilians-Universität,München*
  • Prof. Dr. Joachim Renzikowski, Lehrstuhl für Strafrecht und Rechtsphilosophie/Rechtstheorie, Martin Luther Universität Halle-Wittenberg*
  • Dr. Martin Rötting, Vorstandsvorsitzender, Occurso e.V. (Institut für interreligiöse und interkulturelle Begegnung), München
  • Michael Schöpf SJ, Leiter, Zentrum für Globale Fragen, München, Erstunterzeichner*
  • Prof. Dr. Michael Schüßler, Universität Tübingen
  • Prof. Dr. Bernhard Sill, Moraltheologie, Katholische Universität Ingolstadt-Eichstätt
  • Prof. em. Dr. Ulrich Sinn, Institut für Altertumswissenschaft, Universität Würzburg, Erstunterzeichner*
  • Prof. em. Dr. Walter Sparn, Friedrich-Alexander Universität Nürnberg-Erlangen*
  • Prof. Dr. Markus Vogt, Christliche Sozialethik, Ludwig-Maximilians-Universität, München, Erstunterzeichner*
  • Prof. P. Bernhard Vondrasek SDB, Lehrstuhl Theorien und Methoden Sozialer Arbeit, Katholische Stiftungshochschule München, Benediktbeuern
  • Prof. em. Dr. theol. Barbara Wachinger, Katholische Fachhochschule, München
  • Prof. Dr. Ernst-Ulrich von Weizsäcker, Naturwissenschaftler
  • Prof. Dr. DDDDr.h.c Norbert Richard Wolf, Veitshöchheim
  • Prof. Dr. Martha Zechmeister-Machhart CJ, Lehrstuhl Systematische Theologie, Universidad Centroamericana, San Salvador

Ehrenamt

Arbeitskreise/Netzwerke

  • Ausbildung statt Abschiebung e.V., Julia v. Seiche, 1. Vorsitzende, Regens-burg*
  • Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft „Asyl in der Kirche“e.V., Genia Schenke Plisch, Geschäftsführung
  • EFIE (Ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuung in Erlangen), Moni Petersen, 1. Vorsitzende*
  • Freund statt fremd e.V., Ute Störiko, Vorstandsmitglied, Bamberg*
  • Gemeindeinitiative, Paul Gerhard Ulbrich, München
  • Helferkreis Asyl Arzberg, Hanna Keding, AWO Koordinatorin für Bürgerschaftliches Engagement, Koordinatorin*
  • Helferkreis Flüchtlinge Dinkelsbühl, Monika Hoenen, Koordinatorin, Mittelfränkischer Integrationspreis 2017*
  • KirchenVolksBewegung „Wir sind Kirche“, Christian Weisner, Mitglied des Bundesteams*
  • Matteo – Asyl in der Kirche, Stephan Theo Reichel, Kurator und Geschäftsführer, Erstunterzeichner*
  • Willkommensgruppe St. Georgen, Bayreuth , Günther Hinterobermeier, Koordinator, Erstunterzeichner*
  • Würzburger Flüchtlingsrat, Jürgen Heß, Geschäftsführer

 Personen

  • Frank Braun, Eine-Welt Promotor für die Region Mittel- und Oberfranken-West, Nürnberg, Erstunterzeichner
  • Gerd Henghuber, Pfarrgemeinderat St. Ursula, München
  • Fabian Lehmann, Vorstandsmitglied, Gärten der Begegnung-Interkulturelle Gärten, Bayreuth*
  • Marcel Renneberg, Pfarrgemeinderatsvorsitzender St. Sylvester, München
  • Christine Rieß-Gerbeth, Hospitalkirche und Tiertafel e.V., Hof
  • Sr. Edith Schmidt, Koordinatorin, für den Helferkreis Selbitz*
  • Georg Schrenk, Vorsitzender/Koordinator der Unterstützergruppe „Asyl/Migration Dillingen a.d.D.“ e.V

Das Sternchen (*) hinter Namen bedeutet, dass diese Personen bereit sind, Auskunft über die Gründe ihrer Unterzeichnung zu geben.

Jetzt mitmachen: Organisationen

Organisationen, Verbände, Institutionen, NGOs, Netzwerke, Prominente etc. (ausgenommen politische Mandatsträger!) können den Offenen Brief mitzeichnen und auf dieser Website öffentlich genannt werden, wenn sie dieses Formular ausfüllen und an die Jesuitenmission, Fax 0911 2346-161 schicken.

Jetzt mitmachen: Einzelpersonen

Datenschutzhinweis zu openPetition

openPetition ist eine Internetplattform der openPetition gGmbH in Berlin für Bürgerinitiativen, Petitionen und Kampagnen. Für die Nutzung dieses Angebots gelten die Bedingungen und Datenschutzregelungen von openPetition, die Sie hier einsehen können: https://www.openpetition.de/content/data_privacy

Initiatorin/Initiatoren:

Dr. Beatrice von Weizsäcker, Juristin und Publizistin, Präsidiumsmitglied des Evangelischen Kirchentags. (c) DEKT Jens Schulze
P. Dr. Jörg Alt SJ, Sozialwissenschaftler und -ethiker, Jesuitenmission Nürnberg
Pfarrer Burkhard Hose, Theologe, Hochschulpfarrer, KHG Würzburg (c) Stefan Weigand

Follow us on Facebook

Immer das Neueste auf unserer Fanpage „Christlich-Soziale-Politik“

Kontakt

Wenn Sie den Initiatoren des Offenen Briefs eine Mail schicken wollen, können Sie dies hier tun.

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05