Loyola Zentren Kuba: Alle sind willkommen!

Wirtschaftskrise, Währungsreform, Corona: Kuba steckt in der Krise. Die Loyola Zentren der Jesuiten bieten eine Alternative zum sturen „Weiter so“ des Regimes und den gewaltsamen Gegenprotesten: inklusiv, unideologisch und pragmatisch. Gerade während der Pandemie wird der große Stellenwert ihrer Arbeit deutlich Weiterlesen

Corona-Hilfe Indien

Die Not in Indien ist größer denn je. Medizinische Ausrüstung, Hygieneartikel, Grundnahrungsmittel, Begleitung von besonders gefährdeten Familien: Unsere Projektpartner:innen erreichen die Ärmsten in verschiedenen Landesregionen Weiterlesen

27.05.2021 Indien

„Die Lage ist dramatisch“

In seinem Ashram Kalahrdaya am Stadtrand von Kalkutta betreibt Pater Saju George SJ ein Bildungs- und Kultur-Zentrum für benachteiligte Kinder und Jugendliche. In der Pandemie organisiert er Hife für die Armen der Nachbarschaft und berichtet, wie sich die Lage in vielen Dörfern zuspitzt. Indien braucht jetzt Millionen Impfdosen!

Mehr

26.05.2021 Myanmar

„Das Blut, das vergossen wird, ist nicht das Blut eines Feindes“

Bei einem Angriff der burmesischen Armee auf Rebellen im Bundesstaat Kayah wurde eine katholische Kirche von Geschützfeuer getroffen. Dabei kamen zwei Frauen ums Leben, mehrere Personen wurden verletzt. Nach dem Militärputsch vom Februar steht Myanmar am Rande eines Bürgerkriegs. Zivilgesellschaftliche Einrichtungen wie die Community Colleges der Jesuiten brauchen jetzt unsere Unterstützung dringender denn je!

Mehr

20.05.2021 Indien

Stan Swamy SJ krank im Gefängnis: „Ich fühle mich sehr schwach“

Stan Swamy SJ, der 84-jährige indische Priester und Menschenrechtsaktivist, seit Oktober unter konstruierten Vorwürfen im Taloja-Gefängnis in Mumbai, zeigt nach Angaben von Mitbrüdern Symptome von Covid-19. Am Freitag will ein Gericht über seine Freilassung auf Kaution aus medizinischen Gründen entscheiden. Derweil ist die Zahl der Covid-Infek­tionen in Indien nach offiziellen Angaben auf 3,6 Millionen gestiegen, die Dunkelziffer ist groß

Mehr

18.05.2021 JRS Afghanistan

„Sie sagen, Mädchen sind schwach. Sie irren sich“

Mindestens 50 Schülerinnen wurden am 8. Mai bei einem Bombenanschlag auf eine Sekundarschule in der afghanischen Hauptstadt Kabul getötet, trauriger Höhepunkt einer neuen Welle terroristischer Gewalt. In einer Videobotschaft wenden sich junge Afghan:innen an ihr Land, die Weltgemeinschaft – und die Täter. Unterstützen Sie mit uns die Schulen des Jesuit Refugee Service

Mehr

17.05.2021 Äthiopien

Eine Heimat finden

Immer mehr unbegleitete geflüchtete Kinder aus der Krisenregion Tigray bevölkern die Straßen von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba. Der Jesuiten-Flücht­lings­dienst (JRS) reagiert durch umfassende Angebote im Kinderschutzzentrum, Hilfe bei der Zusammenführug von Familien und Suche von verantwortungsvollen Pflegeeltern

Mehr

12.05.2021 Indien

DACA: Trauer um Father Tony

Antony Raj SJ, Gründer und Direktor von DACA, einem Bildungszentrum für Dalits – marginalisierte „Kastenlose“ – in Tamil Nadu, ist einer Covid-Erkrankung erlegen. Joe Übelmesser SJ erinnert sich an einen Freund und dessen Traum von einer Gesellschaft, in der jeder Mensch in Würde lebt

Mehr

Webinar mit Peter Balleis SJ am 18.05.2021

JWL: Gemeinsam lernen, die Welt zu verändern

Das Motto von Jesuit Worldwide Learning (JWL) ist mehr als ein Wahlspruch: Seit über einem Jahrzehnt bieten Online-Kurse Menschen aus Gemeinschaften an den Rändern der Gesellschaft einen Zugang zu höherer Bildung. Am Dienstag, 18.05., lädt die Akademie CPH zu einem Webinar mit JWL-Präsident Peter Balleis SJ 

Mehr

10.05.2021 Corona-Hilfe

Indiens Arme: schutzlos in der Pandemie

21,89 Millionen Infek­tionen, fast 240.000 Todesfälle: Covid-19 wird zur nationalen Katastrophe. Wie schon im vergangenen Jahr nimmt die Pandemie den Wanderarbeiterinnen- und arbeitern die Jobs. Millionen strömen aus den Metropolen in ihre Heimatregionen

Mehr

30.04.2021 Indien

„Niemand fühlt sich sicher“

Hunderttausende Neuinfektionen, die Todesrate schnellt in die Höhe, die Impf-Quote ist viel zu niedrig: In Indien kollabiert das Gesundheitssystem unter der zweiten Corona-Welle. Wir bitten um Gebete und Unterstützung für unsere Projektparterinnen und -partner auf dem Subkontinent

Mehr

weltweitonline am 6. Mai (18 Uhr)

40 Jahre JRS: Web-Seminar mit Frido Pflüger SJ

Der Jesuiten-Flücht­lings­dienst (JRS) ist seit vier Jahrzehnten im Einsatz – seine Relevanz heute ist vielleicht größer denn je zuvor. Einen Rückblick auf das, was war, und einen Ausblick auf die Herausforderungen der Zukunft liefert am Donnerstag, 6, Mai (18 Uhr MEZ), Frido Pflüger SJ, Direktor des JRS Uganda bei einem Online-Infoabend

Mehr

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05