Trauer um Pater Alfred Welker

Am Mittwoch, den 30. Dezember 2015, ist Pater Alfred Welker gestorben. Der 76-jährige Jesuit hatte 1981 in Kolumbien das Sozialwerk „Die Kinder von Cali“ gegründet. Mit vielen Freunden in Kolumbien und Deutschland trauern wir um einen Menschen, der tiefe Spuren hinterlassen hat.

Sein Leben widmete Padre Alfredo den Kindern und Jugendlichen in den Armenviertel von Cali in Kolumbien.

Pater Alfred Welker ist am Mittwoch, den 30. Dezember 2015, im Alter von 76 Jahren in Unterhaching bei München gestorben. Der gebürtige Forchheimer (Stiebarlimbach/Oberfranken) trat als Kaplan der Erzdiözese Bamberg 1965 im Alter von 26 Jahren in das damalige Noviziat in Neuhausen ein. Nach weiteren Studien in Pullach und Innsbruck und einer Zeit als Jugendpfarrer in Regensburg ging Pater Welker nach Nürnberg, wo er von 1974 bis 1981 die Jugendarbeit im Caritas-Pirckheimer-Haus leitete.

Aus Pater Welker wird Padre Alfredo

Für sein Terziat, eine ordensinterne Ausbildung, ist Pater Welker dann 1981 nach Kolumbien gegangen. In Aguablanca, dem berüchtigtsten Slum der Millionenstadt Cali, baute er mit Hilfe von Freunden aus Deutschland und vielen Mitarbeitern vor Ort ein riesiges Bildungs-, Arbeits- und Sozialprogramm auf – das Hilfswerk „El Señor de los Milagros“ (Der Herr der Wunder), das in Deutschland unter dem Namen „Die Kinder von Cali“ bekannt geworden ist. Aus einer einfachen Bretterbude entstanden in 30 Jahren eine Kindertagesstätte, mehrere Schulen und viele unterschiedliche Sozial- und Bildungsprogramme. Padre Alfredo, wie der Jesuit bald nur noch hieß, veränderte mit seiner ruppigen Herzlichkeit, einem bodenständigen Gottvertrauen und seinem unerschütterlichen Glauben an die Menschlichkeit das Leben im Slum und beflügelte die Hoffnung einer ganzen Generation.

Rückkehr nach Deutschland 

Im März 2011 ist Pater Alfred Welker aus gesundheitlichen Gründen nach Deutschland zurückgekehrt und hatte zuletzt sein Gedächtnis vollkommen verloren. Man kann sagen, dass Padre Alfredo in Cali alles für die Armen gegeben hat – auch seine Gesundheit. Mit dem 2011 gegründeten Alfred-Welker-Kinderfonds unterstützen wir weiterhin das Werk „Die Kinder von Cali“ sowie andere Projekte in Lateinamerika im Sinne von Padre Alfredo.

Dank und Trauer 

Wir danken Gott für den Menschen Alfred Welker und bitten um das Gebet für ihn. Die Beerdigung ist am Freitag, den 8. Januar 2016 um 14.30 Uhr auf dem Ordensfriedhof in Pullach, Wolfratshauser Str. 30, anschließend Requiem in der Pfarrkirche Hl. Geist, Parkstr. 9, 82049 Pullach. In Nürnberg feiern wir am Dienstag, 12. Januar 2016 um 17.45 Uhr in St. Klara, Königstr. 64, 90402 Nürnberg einen Dankgottesdienst für P. Welker.

Hier finden Sie weitere Informationen über das Projekt „Die Kinder von Cali"

Pater Alfred Welker SJ in Unterhaching – ein Foto aus dem Jahr 2014.