Trauer um Bruder Narciso Belo

Die letzte Station seines Schaffens war die eigene Heimat: Als Finanzverwalter des Schulprojekts ESIL half Bruder Narciso Belo Mariano, Bildung nach Angonien zu tragen, eine der ärmsten Gegenden Mosambiks. Nach kurzer Krankheit ist er Morgen des 18. Novembers im Alter von nur 30 Jahren verstorben.

Bruder Narciso Belo Mariano erlag einem Krebsleiden, das erst Ende August 2019 entdeckt wurde. Nach einem Krankhausaufenthalt in Harare hatte er die letzten Wochen im Richartz House, ebenfalls in der Hauptstadt Simambwes, verbracht und befand sich bereits auf dem Weg der Besserung, ehe der Krebs erneut die Oberhand gewann.

Als Finanzverwalter und Projektleiter bei der „Escola Santo Inácio de Loyola“ (ESIL) hat er einen großen Beitrag geleistet, in seiner Heimat, einer abgehängten Region im Nordwesten von Mosambik, Perspektiven für junge Menschen zu schaffen.

Bruder Belo wurde am 1. Februar 1989 in Angónia, Mosambik geboren. Er trat der Gesellschaft Jesu am 7. Januar 2008 bei und legte seine ersten Gelübde im Jahr 2010 ab, eher er ein Studium der Verwaltung und Buchhaltung in der mosambikanischen Hauptstadt Maputo antrat und die erworbenen Kenntnisse bei ESIL einsetzen konnte.

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05