Ruhe in Frieden, Joachim Petrausch SJ!

F: Christian Ender

Die letzten Jahre hatte er im „Wartesaal des Lebens“ verbracht, ehe er am Abend des 1. August 2019 im Richartz House in Harare / Simbabwe zu seiner letzten Reise aufbrach. Am 3. Oktober wäre der Missionar aus Breslau 85 Jahre alt geworden.

Schon als Schüler spürte Joachim Petrausch SJ die Berufung zum Priesteramt. Der Gesellschaft Jesu trat er am 16. September 1953 in Jakobsberg bei Bingen bei und legte 1955 seine erste Gelübde ab. Pater Petrausch wurde am 31. Juli 1964 im Milltown Park zum Priester geweiht und legte am 1. Mai 1971 seine letzten Gelübde ab.

Sein Leben und Wirken war geprägt von der Liebe zu seiner Wahlheimat Simbabwe, dem früheren Rhodesien. Nach Jahren als Lehrer im Internat Marymount, weiteren Stationen in Irland und der Missionsstation Chitsungo war er 30 Jahre lang Sekretär des Bischofs von Chinhoyi und zuständig für die Finanzen des Diözese.

„Die Jesuiten haben mir zugesagt“: Pater Petrausch im Gespräch

Ein Film von Dr. Christian Ender (2013).

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05