Hilfe bei der Steuererhebung

Vom 12.-14. März trafen sich in Nairobi 145 Teilnehmende aus über 25 Nationen zu unserer Konferenz zu „Verbesserungen bei der Steuererhebung in bzw. der Bekämpfung illegaler Kapitalabflüsseaus Afrika“.

Ungewohnte Begegnungen

Bei der Konzeption gingen wir bewusst das Risiko ein, Vertreter sehr unterschiedlicher Gruppen einzuladen, die sich sonst selten begegnen und die zudem über sehr unterschiedliches Vorwissen und Expertise verfügen: Vertreter von Regierungen und NGOs, Bischöfe und Pfarreivertreter, Lehrende und Lernende höherer Bildungseinrichtungen, soziale Community-Aktivisten aus den Slums. Aufgrund der Vorinformation gelang es den Vortragenden und Podiumsteilnehmenden jedoch, ihre Präsentationen so zu gestalten, dass jeder verstehen konnte, was die Kernthemen sind – eine Grundvoraussetzung zudem für angeregte Diskussionen während der Pausen und Mahlzeiten. Über die sonst üblichen Barrieren hinweg wurden so Gedanken und Sichtweisen ausgetauscht. 

Hilfe bei der Steuererhebung

Kerneinsichten unserer eigenen Forschung zu „Steuergerechtigkeit und Armut“ wurden bestätigt und vertieft: Privatvermögen und Konzerne leisten keinen Beitrag zum Gemeinwohl, der ihrer Leistungsfähigkeit entspricht, Behörden sind nicht in der Lage, geltende Gesetze angemessen durchzusetzen, afrikanische Länder sind dabei auf die Zu- und Mitarbeit der Industriestaaten angewiesen. Und, am wichtigsten: Würde Vorstehendes gelingen, bräuchten die meisten Länder Afrikas keine Entwicklungshilfe mehr und wären finanziell unabhängig.

Den Dialog fortführen

Es wurden viele Kontakte geknüpft und gemeinsame Vorhaben in der näheren Zukunft angedacht: Insbesondere in Kenia und den anderen Ländern der Ostafrikanischen Gemeinschaft werden wir nun versuchen, die Ergebnisse der Konferenz vor allem in kirchlichen Schulen und Gemeinden zu verbreiten und den Dialog mit politischen Entscheidungsträgern fortzuführen.

Ebenso werden wir die Ergebnisse der Konferenz 2020 in Veranstaltungen in Brüssel, dem frankophonen und südlichen Afrika vertiefen und verbreiten.

Beiträge zur Konferenz

Die Beiträge der Vortragenden, Bilder und Medienberichte werden nun auf unserer Konferenzwebsite zusammengetragen. Ebenso wird dort der Konferenzreport eingestellt, sobald er fertig ist.

Der Kurzlink der Konferenzwebsite ist http://tinyurl.com/NairobiConference

Nach wie vor sind wir auch für jeden finanziellen Beitrag zur Förderung der Konferenz sehr dankbar! Zwar haben viele Teilnehmende auf Honorare oder Erstattung von Spesen verzichtet, trotzdem fehlen uns aktuell noch knapp 10.000 Euro.Zur Spendenaktion

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05