„Die Realitäten ernst nehmen“

Natur und Lebensraum am Amazonas sind bedroht wie nie zuvor. Foto: Christian Ender

Amazonien als „Brennpunkt für Entwicklungen, die die ganze Kirche betreffen“: Der Jesuit Bernd Hagenkord, ehemaliger Leiter der deutschsprachigen Redaktion von „Vatican News“ und jetzt betraut mit der geistlichen Begleitung des „synodalen Weges“, prognostiziert eine erfolgreiche Amazonas-Synode, „wenn wir aufeinander hören und uns die Probleme der Menschen in ihrer Lebenswirklichkeit durchbuchstabieren lassen“.

Papst Franziskus warnt zum Start der Synode vor der „Gier neuer Kolonialismen“, denn die Zerstörung des Lebensraums Amazonas schreitet voran. Unsere Partner vom Schul-Netzwerk „Fe y Alegría“ halten dagegen.

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05