Termine und Veranstaltungen

Spannende Vorträge von Projektpartnerinnen und Mitarbeitern, Konzerte und Kultur-Events, Diskussionsrunden, Web-Seminare: Save the date!

„Navidad Guaraní“ am 10.12.2021 (18 Uhr)

Weihnachtskonzert im Live-Stream!

Vier Jahre ist her, dass sie das letzte Mal auf europäischen Bühnen standen, für 2020 und 2021 geplante Tourneen der Sonidos de la Tierra fielen der Pandemie geschuldet aus. Trotzdem melden sich zum Jahresende Luís Szaran und sein Jugendorchester zurück – mit einem Weihnachtskonzert live aus Paraguay, das wir am 10. Dezember um 18 Uhr (MEZ) via Livestream auf Ihren Computer, Ihr Tablet oder Ihr Handy übertragen!

Begleitend zum Weihnachtskonzert veröffentlichen Luís Szaran und sein junges Ensemble ein Weihnachtsalbum mit Stücken aus Latein­amerika und Europa. Alles Infos zu „Navidad Guaraní“ und der Link zum Livestream bald auf dieser Seite!

weltweit online am 23.09.2021 (18 Uhr)

Myanmar: Ein Land am Scheideweg

Nur wenige Monate vor dem Militärputsch vom Februar ist Myanmar ins Zentrum unserer Arbeit gerückt. Mit den Community Colleges unterstützen wir seit 2020 in Yangon und anderen Städten des südostasiatischen Vielvölkerstaats ein Bildungsprojekt der Jesuiten, das Jugendlichen benachteiligter Ethnien Halt und Perspektiven gibt.

Der Militärcoup und seine Folgen zeigen drastisch, wie wichtig die Arbeit zivilgesellschaftlicher Einrichtungen wie der Community Colleges ist. Die Lage in Myanmar spitzt sich zunehmend zu. Fast täglich erreichen uns Nachrichten von blutig niedergeschlagenen Demonstrationen in den Städten; in einigen Bundesstaaten herrscht längst Bürgerkrieg zwischen dem Militär und bewaffneten separatistischen Gruppen. Auch kirchliche Einrichtungen geraten vielerorts ins Visier der Machthaber: Angriffe auf Gotteshäuser und Zivilist:innen, die dort Schutz suchen, häufen sich.

Der gebürtige Münchner Thomas Wolf ist durch viele persönliche Kontakte mit den Jesuiten im Land verbunden und langjähriger Förderer ihrer Arbeit. In der September-Ausgabe unserer Reihe weltweitonline berichtet er über historische und aktuelle Entwicklungen in Myanmar und schildert, welche Chancen und Perspektiven sich eröffnen, wenn das Land und seine junge Bevölkerung den Status Quo überwinden und einen Weg hin zu Frieden und Demokratie einschlagen.

Anmeldung per Mail

weltweit online am 02.08.2021 (18 Uhr)

Afrikas grüne Zukunft

Das landwirtschaftliche Ausbildungszentrum Kasisi Agricultural Center (KATC) am Rande der sambischen Hauptstadt Lusaka wurde 1974 von den Jesuiten gegründet und richtet sich an Kleinbäuer:innen aus der näheren Umgebung. Knapp 20 Kurse behandeln Themen wie biologischen Gemüseanbau, nachhaltige Forstwirtschaft, Viehzucht, Imkerei und die Herstellung von Milch- und Getreideprodukten. Vor der Corona-Pandemie nahmen jährlich bis zu 1.000 Menschen an den Kursen teil, mindestens 30% davon müssen laut eigenen Vorgaben Frauen sein. Neben der Lehrfarm unterhalten die Jesuiten in Kasisi weitere landwirtschaftliche Flächen und vertreiben die Produkte in Lusaka.

Seit 2020 ist der deutsche Jesuit und Agrarwissenschaftler Claus Recktenwald SJ in Kasisi veranwortlich für die Weiterentwicklung der Projekte: Neben dem ökologischen Anspruch versucht er, den Landbau in Kasisi auch ökonomisch fit zu machen für die Herausforderungen der Zukunft. Bei der kommenden Ausgabe unseres Formats weltweitonline gibt Pater Recktenwald Einblicke in afrikanische Lebenswirklickkeiten währernd der Pandemie und berichtet vom Fortschritt aktueller Projekte, wie einer Bio-Saatgutbank und der neuen Plastik-Recyclinganlage.

Zoom

weltweit online am 16.7.2021 (15 Uhr)

Japanische Perspektiven

Ist es wirklich eine gute Idee, im Jahr 2 der Pandemie Olympische Sommerspiele abzuhalten? Warum ist der Zuspruch für das 20-Milliarden-Euro-Projekt auch ohne Corona eher bescheiden? Und was ist überhaupt los in Japan, dessen Gesellschaft von einem tiefen Wandel ergriffen scheint? In der nächsten Runde unserer Webinar-Reihe weltweitonline berichten die Jesuiten Jun Nakai und Joseph Nha aus dem „Land der aufgehenden Sonne“. Vortrag und Diskussion auf Englisch, Anmeldungen bei nguyen@jesuitenmission.de

Anmeldung per Mail

JV-Themenwoche vom 04.-10.-07. 2021

Einsatz für Gerechtigkeit

Ehemalige Jesuit Volunteers organisieren eine Online-Themenwoche – für andere Freiwillige und Freund:innen von jesuitenweltweit. Gemeinsam mit Vertreter:innen von NGOs, aus Justiz und Wissenschaft (darunter einige ehemalige JVs) diskutieren wir an sieben Abenden vom 4. bis 10. Juli Theorie, Wirklichkeit und Perspektiven eines gerechten globalen Zusammenlebens

CPH-Webinar: Dienstag, 18. Mai 2021, 19 Uhr

Jesuit Worldwide Learning: Höhere Bildung für Flüchtlinge und Menschen in Krisengebieten – Im Gespräch mit Peter Balleis SJ

Gemeinsam die Welt zu verändern – das ist das Motto von Jesuit Worldwide Learning (JWL). Online-Kurse bieten Menschen und Gemeinschaften an den Rändern der Gesellschaft einen Zugang zu höherer Bildung. In globalen, multireligiösen Lerngruppen eignen sie sich berufliches und akademisches Wissen an.

„Als Werk der Jesuiten fühlen wir uns der Pädagogik des Ordensgründers lgnatius von Loyola verpflichtet. In seinem Geist wollen wir Armen, Vertriebenen und Marginalisierten helfen, ihr Leben in die Hand zu nehmen, und auf diese Weise die Führungskräfte von morgen fördern“, sagt JWL-Präsident Pater Peter Balleis. JWL nutzt Methoden des integrierten Lernens. Partneruniversitäten bieten qualitativ hochwertige Kurse über das Internet an, die die Studierenden gemeinsam mit Professoren in virtuellen Lerngruppen und mit Tutoren vor Ort durchgehen. In den virtuellen, globalen Klassen können Professoren, Professorinnen und Studierende aus der ganzen Welt miteinander in Kontakt treten.

Anmeldung per Mail

Projektseite JWL

CPH-Webinar: Dienstag, 20. April 2021, 19 Uhr

„Handelt – und hört auf, die Kirche zu retten!“: Jörg Alt SJ und Burkhard Hose im Gespräch

Beide sind entschiedene Christen, die an Schnittstellen von Gesellschaft, Politik und Kirche tätig sind. Beide setzen sich – mit eigenem Blickwinkel und unterschiedlicher Motivation – für die unterschiedlichsten Projekte und Initiativen ein, zu Themen wie Neoliberalismus und Kapitalismus, Menschenrechte und Demokratie über Nachhaltigkeit und Klimaschutz bis zum Einsatz für Geflüchtete und gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Und: Beide sind auch regelmäßig publizistisch tätig.

„Handelt! Ein Appell an Christen und Kirchen, die Zukunft zu retten“, so der Titel des einen – „Warum wir aufhören sollten, die Kirche zu retten“, so der des anderen Buches. Der Abend bringt beide Autoren zusammen. Dabei sollen die Personen und ihre Bücher zwar auch vorgestellt, vor allem aber miteinander ins Gespräch gebracht werden, unter der Leitfrage: Was steht also an?
Anmeldung per Mail

weltweit online: Donnerstag, 6. Mai 2021, 18 Uhr

Online-Gesprächsabend mit Frido Pflüger SJ: 40 Jahre Jesuiten-Flücht­lings­dienst (JRS)

Der Jesuiten-Flücht­lings­dienst (JRS) ist seit vier Jahrzehnten im Einsatz – seine Relevanz heute ist vielleicht größer denn je zuvor. Einen Rückblick auf das, was war, und einen Ausblick auf die Herausforderungen der Zukunft liefert Frido Pflüger SJ, Direktor des JRS Uganda.

  • Vortrag und Diskussion online um 18 Uhr. Der Teilnahme-Link kommt nach Anmeldung per Mail

Anmeldung per Mail

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05