Stan Swamy SJ: Gesundheitszustand „weiterhin kritisch“

Seit 8. Oktober 2020 in Haft: Stan Swamy SJ.

Der Oberste Gerichtshof von Mumbai hat Father Swamys Krankenhausaufenthalt bis zum 5. Juli verlängert. Nach einer Covid-Infektion sei „weiterhin intensive Pflege nötig“. Am 3. Juli will das Gericht über einen Kautionsantrag zur Aussetzung der Haft aus medizinischen Gründen entscheiden. Der 84-jährige Jesuit ist seit 8. Oktober 2020 wegen angeblicher „staatsfeindlicher Aktivitäten“ in Haft.

Pater Swamy ist schwer krank, leidet unter anderem an Parkinson. In einem Bericht stuften Ärzte des Holy Family Hospital seinen Gesundheitszustand nach einer Covid-Infektion als „weiterhin kritisch“ ein.

Gefährlicher Einsatz für Menschenrechte

Neben Stan Swamy – bekannt für seinen Einsatz für die Rechte von marginalisierten Ureinwohnern (Adivasi) – wurden in den vergangenen Monaten 15 weitere Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten aus ganz Indien wegen derselben angeblichen Verstöße gegen ein drakonisches Anti-Terror-Gesetz inhaftiert.

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05