Medien & Materialien

Das Radio bringt den beiden guatemaltekischen Frauen Schulbildung in ihr entlegenes Dorf. Über unsere Medien – vor allem über unser vierteljährliches erscheinendes Magazin „weltweit“ – bieten wir Ihnen einen direkten Draht zum Alltagsleben unserer Projektpartner in aller Welt.

Christliche Werte in den Mittelpunkt einer christlichen Politik! – 13.09.2018

NÜRNBERG 3854 Kirchenvertreter*innen, Ordensober*innen, Wissenschaftler*innen, Ehrenamtliche fordern Kurs-Korrektur der CSU, aber die Parteispitze rückt weiter nach rechts.

Weiterlesen

Offener Brief „Christlich-soziale Politik“: Der Protest wächst – 27.06.2018

NÜRNBERG Am 28. Mai 2018 haben Jörg Alt, Burkhard Hose und Beatrice von Weizsäcker einen Offenen Brief zu den „Kennzeichen christlicher und sozialer Politik“ veröffentlicht. Der Brief, seinerzeit von rund hundert Unterzeichner*innen getragen, richtete sich an die CSU und die bayerischen Wähler*innen. Nun, einen Monat später, ist es Zeit, Bilanz zu ziehen.

Pressemitteilung und Unterzeichner-Statements als .zip

Klaus Väthröder SJ übernimmt Leitung der Jesuitenmission Österreich – 22.06.2018

NÜRNBERG/WIEN Nach 11 Jahren als Missionsprokurator am Standort Wien wird P. Hans Tschiggerl SJ seine Arbeit in der Jesuitenmission Österreich und als Verantwortlicher für den JRS Österreich zum 31. Juli 2018 beenden. P. Klaus Väthröder SJ, Leiter der Jesuitenmission Deutschland, übernimmt nun auch die Leitung der Jesuitenmission Österreich.

Weiterlesen

Saju George: Der tanzende Jesuit kommt nach Deutschland – Juni 2018

MÜNCHEN/NÜRNBERG/GÖTTINGEN/FULDA Der indische Jesuitenpater Saju George schlägt Brücken: zwischen katholischer Liturgie und der Tanz-Tradition seiner Heimat, zwischen Christentum und Hinduismus, zwischen Kunst und Sozialarbeit und – ganz persönlich – zwischen Priesteramt und Tänzersein. Mit seinen Tanz-Performances in aller Welt bringt Saju so Menschen unterschiedlicher Kulturen und Glaubensrichtungen zusammen.

Die Pressemitteilungen als .zip-Datei

Offener Brief: „Kennzeichen christlicher und sozialer Politik“ – 28.05.2018

NÜRNBERG/MÜNCHEN In Bayern verschärft sich die Auseinandersetzung darüber, was eine christliche und soziale Politik kennzeichnet. Was heißt es, wenn in allen Landesbehörden Kreuze aufgehängt werden? Welche Folgen hat das für die Politik? Welchen Stellenwert hat das „C“ überhaupt? Der nachstehende Brief wurde am 28. Mai 2018 von den Initiatoren P. Dr. Jörg Alt SJ, Pfr. Burkhard Hose und Dr. Beatrice v. Weizsäcker mit 100 Mitzeichnern veröffentlicht und in einer Pressekonferenz in Nürnberg vorgestellt.

Weiterlesen

Kennzeichen christlicher und sozialer Politik: Offener Brief an die CSU und die bayerischen Wählerinnen und Wähler – Einladung zur Pressekonferenz am 28.05.2018

NÜRNBERG Am 24. April 2018 beschloss der Bayerische Ministerrat, im Eingangsbereich aller Dienstbehörden des Freistaats Kreuze aufzuhängen. Dies stellte viele vor die Frage, wie auf diesem Hintergrund bayerische Politik zu bewerten ist: Was sind Kriterien und Kennzeichen für eine christliche und soziale Politik? Daraus entstand ein offener Brief an die CSU sowie die bayerischen Wählerinnen und Wähler. Der Brief wurde initiiert durch P. Dr. Jörg Alt SJ (Sozialwissenschaftler und -ethiker, Jesuitenmission Nürnberg), Burkhard Hose (Theologe, Hochschulpfarrer, KHG Würzburg) und Dr. Beatrice v. Weizsäcker (Juristin und Publizistin, Mitglied des Präsidiums des Evangelischen Kirchentags, München). Brief und Unterzeichnerliste werden am Montag, 28.5.2018, um 11 Uhr, im Großen Saal der Katholischen Hochschulgemeinde Nürnberg, Königstraße 64, 90402 Nürnberg (1. OG), im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Weiterlesen

Ungleichheit und Steuergerechtigkeit: Bayerische Handlungsmöglichkeiten – Einladung zur Podiumsdiskussion am 07.05.2018

NÜRNBERG Panama Papers, Paradise Papers: Die jüngsten Enthüllungen zu Steuerkriminalität betreffen auch Bayern, etwa der Fall der Milliardärstöchter Engelhorn, deren Netzwerk an Briefkastenfirmen dadurch bekannt wurde. Offensichtlich besteht ein Zusammenhang zwischen zunehmender Ungleichheit der Bürger und der Unfähigkeit der Staaten, gerechtfertigte Steueransprüche durchzusetzen. Im Jahr der bayerischen Landtagswahl diskutieren Parteienvertreter, welche Handlungs- und Einflussmöglichkeiten die Politik hat.

Weiterlesen

Nach dem Aus für die Grundsteuer: Mit Bodensteuer gegen Vermögensungleichheit! – 10.04.2018

NÜRNBERG/KARLSRUHE Das Bundesverfassungsgericht hat heute die Grundsteuer in ihrer bisherigen Form für verfassungswidrig erklärt und abgeschafft. Dazu sagt Dr. Jörg Alt, Leiter unseres Forschungsprojekts Steuergerechtigkeit & Armut: „Es ist höchste Zeit, dass in Deutschland über die Bedeutung von Grundbesitz für Vermögensungleichheit nachgedacht wird.“ Die Erkenntnisse unseres Forschungsprojekts zeigen dazu zwei mögliche Vorgehensweisen auf.

Weiterlesen

Wer Steuertrickserei toleriert, provoziert Migration: zum Abschluss des Forschungsprojekts „Steuergerechtigkeit und Armut“ – 19.03.2018

NÜRNBERG Deutsch-afrikanisches Forschungsprojekt betont die Zusammenhänge von unerlaubten und illegalen Finanzströmen und globaler Armut. Dr. Jörg Alt SJ: „Kenia und Sambia kämen ohne Entwicklungshilfe aus, wenn sie das, was in ihren Ländern erwirtschaftet wird, angemessen und fair besteuern könnten.“

Weiterlesen

Quo Vadis, Syrien? Pressegespräch mit Nawras Sammour SJ (JRS MENA) – 14.03.2018

NÜRNBERG/DAMASKUS Der Krieg in Syrien hat eine neue Eskalationsstufe erreicht. Syrische Jesuiten haben zusammen mit lokalen Freiwilligen in Damaskus, Homs und Aleppo gut funktionierende Netzwerke aufgebaut. Damit ist der JRS eine der wenigen Organisationen, die nach wie vor die Notleidenden im Land erreicht.

Weiterlesen

„Ein jeder kehr vor seiner Tür..“: Mehr Engagement im Kampf gegen Steuerkriminalität und Geldwäsche! – 30.01.2018

NÜRNBERG/BERLIN Am Dienstag, 30.1.2018, stellt das Tax Justice Network zum fünften Mal die Ergebnisse seines „Schattenfinanzindex““ vor. Die Jesuitenmission ist besorgt, weil sich unter die Finanzströme, die über dunkle Kanäle nach Deutschland fließen und hier investiert werden, auch viel Geld aus armen Ländern mischt. Dabei ist der Schaden, der dadurch armen Ländern entsteht, unverhältnismäßig groß

 Weiterlesen

Kampf gegen globale Armut: Schluss mit Reförmchen und Flickschusterei! – 22.01.2018

NÜRNBERG Die reichsten 42 Menschen der Welt besitzen so viel wie die ärmste Hälfte der Weltbevölkerung: 3,7 Milliarden Menschen. Das erschreckende Ergebnis der aktuellen „Oxfam“-Studie, die anlässlich des Davoser Weltwirtschaftsforum vorgestellt wurde, kommentiert P. Dr. Jörg Alt SJ von unserem Forschungsprojekt „Steuergerechtigkeit und Armut“. Er fordert „eine globale politische Reform zum Wohl der globalen Allgemeinheit“.

 Weiterlesen

Bethlehem ist überall: Weihnachten mit jesuitenweltweit – 04.12.2017

NÜRNBERG Weihnachten ist jederzeit und Bethlehem ist überall: Die Jesuitenmission hat eine Reihe von weihnachtlichen Bildern aus vielen Ländern zu einer Ausstellung zusammengefasst. Die Vernissage der Ausstellung findet am 8. Dezember statt. Nur wenige hundert Meter entfernt vom „echten“ Nürnberger Christkindlesmarkt laden wir zudem am 9. und 10. Dezember zu einem ganz besonderen Weihnachtsbazar mit Kunst aus aller Welt.

 Weiterlesen

Nach dem Staatsstreich: Wie weiter in Simbabwe? Einladung zum Pressegespräch mit P. Konrad Landsberg SJ – 21.11.2017

NÜRNBERG Pater Konrad Landsberg lebt und wirkt seit vier Jahrzehnten in Simbabwe und kennt das Land wie nur wenige Europäer. Am Dienstag, 21. November 2017, 15 Uhr, wird er eine Einschätzung der Lage nach dem Staatsstreich geben, und aufzeichnen, was der Umsturz für die humanitäre und pastorale Arbeit vor Ort bedeuten könnte

 Weiterlesen

„Paradise Papers“: Offshore-System austrocknen, Steuer-Wettbewerb beenden! – 06.11.2017

NÜRNBERG Nach „Luxemburg Leaks“ und „Panama Papers“ gibt auch das neue Datenleck „Paradise Papers“ Einblick in ein parasitäres globales Offshore-System aus Trusts, Briefkastenfirmen und Stiftungen. P. Dr. Jörg Alt SJ, Leiter des Projekts „Steuergerechtigkeit & Armut“ der Jesuitenmission Deutschland, erkennt dringenden Handlungsbedarf auch auf europäischer Ebene: „Es darf nicht übersehen werden, dass EU-Mitgliedsländer Kriterien einer Steueroase erfüllen. Aus Sicht der Katholischen Soziallehre gibt es in Rechtsstaaten kaum Gründe, die dieses System rechtfertigen.“

Weiterlesen

„Mercy in Motion“: Hefte, die helfen – 14.09.2017

NÜRNBERG Das neue Schuljahr ist da – und mit ihm der Run auf die Schreibwaren-Geschäfte. Eine Alternative zum Sortiment im Fachgeschäft und Supermarkt sind die Schulhefte und College-Blöcke von „Mercy in Motion“: als Hingucker, als Botschaft – und für den guten Zweck!

Weiterlesen

„Mercy in Motion“ in Mannheim: Studenten starten Initiative für Flüchtlingskinder – 08.09.2017

MANNHEIM Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Universität Mannheim unterstützt die Spendenkampagne „Mercy in Motion“ und startet den Verkauf von Schreibblöcken und -heften.

Weiterlesen

Sonidos de la Tierra: Die Klänge der Erde kommen nach Deutschland – Juni/Juli 2017

NÜRNBERG Eine faszinierende Verbindung von europäischem Barock mit indianischer Musikalität: Maestro Luis Szarán kommt im Sommer 2017 mit 21 jungen Instrumentalisten und Sängern nach Europa. In Deutschland gastieren die „Sonidos“ in Würzburg, Nürnberg, Frankfurt, Göttingen, Oldenburg, Hamburg und zwei Mal in Berlin. Auf dem Programm stehen alte und neue Musik aus Paraguay: Die Musik aus den jesuitischen Reduktionen wurde nicht nur bewahrt, sondern weiterentwickelt.

Die Pressemitteilungen als .zip-Datei

Mercy in Motion: Krieg stoppt Bildung. Bildung stoppt Krieg – 02.06.2017

NÜRNBERG Bachelorstudenten der Technischen Hochschule Georg Simon Ohm Nürnberg unterstützen die Spendenkampagne „Mercy in Motion“ und starten Verkauf von Schreibblöcken und -heften.

Weiterlesen

Peter Balleis: „Seht den Menschen – die Versuchung zur Macht und das Elend der Flüchtlinge“ – 27.03.2017

NÜRNBERG Nach 20 Jahren Unterstützungsarbeit für Flüchtlinge hat P. Peter Balleis SJ, ehemaliger Leiter der Jesuitenmission Deutschland und Direktor des Jesuiten-Flüchtlingsdiensts (JRS), jetzt Präsident des Bildungsprogramms „Jesuit Worldwide Learning“ (JWL), seine Erfahrungen im Buch „Seht den Menschen – die Versuchung zur Macht und das Elend der Flüchtlinge“ zusammengetragen, das im Mai 2017 erscheinen wird. Balleis fragt nach den Ursachen für das Elend und blickt dabei nicht nur auf politische Hintergründe, sondern auch in menschliche Abgründe. Am 4. April (19 Uhr) stellt Balleis sein Buch bei einem Vortrag im Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg (Königstraße 64) vor

Weiterlesen

Jesuit Refugee Service: Bamberg für Aleppo – 14.12.2016

BAMBERG/NÜRNBERG Mit 3800 Euro unterstützt das Erzbistum Bamberg die Arbeit des Jesuitenflüchtlingsdiensts (JRS) in Syrien. Pater Klaus Väthröder SJ: „Als Jesuiten wollen wir gemeinsam mit unseren christlichen und muslimischen Partnern den Menschen beim Wiederaufbau ihrer zerstörten Heimat helfen, um ihnen ein Leben in Frieden zu ermöglichen.“

Weiterlesen

G20 vor Zerreißprobe: Gegensteuern und standhalten! – 30.11.2016

NÜRNBERG Am Donnerstag, 1.12.2016, übernimmt Deutschland für sechs Monate den Vorsitz der G20 in turbulenten Zeiten des Umbruchs: Die Ursprungs- und Kernländer der neoliberalen Globalisierung – Großbritannien und USA – erlitten populistische Vollbremsungen, EU und Eurozone bröckeln, die Migrationskrise ist ungelöst und könnte, falls der Türkeideal zusammenbricht, neu aufflammen. Deutschlands Rolle muss sein, die Errungenschaften der letzten Jahrzehnte gegen hektischen Aktivismus und Populismus zu verteidigen. Dazu gehören vor allem steuerpolitische Maßnahmen, denn im aktuellen Globalisierungsmodell sind Ungerechtigkeiten eine Triebkraft für Populismus und Migration.

Weiterlesen

Armut bekämpfen: Das Geld ist da! Veröffentlichung des Buchs „Wir verschenken Milliarden“ von P. Dr. Jörg Alt SJ – 11.10.2016

NÜRNBERG Den 17. Oktober haben die Vereinten Nationen als Welttag zur Beseitigung von Armut festgelegt. An diesem Tag veröffentlicht die Jesuitenmission Nürnberg die Studie „Wir verschenken Milliarden“, in der Pater Dr. Jörg Alt SJ die Schwachstellen und Defizite des bayerischen und deutschen Steuersystems untersucht hat.

Weiterlesen

Forschungsbericht „Steuergerechtigkeit und Armut“: Nach vier Monaten Suche: CSU findet Teilnehmer für Veranstaltung – 27.09.2016

NÜRNBERG „Sucht, dann werdet ihr finden“ – das gilt auch für die CSU: Fünf Monate nach der Einladung an die Staatsregierung, vier Monate nach der Einladung an die CSU-Landtagsfraktion und drei Tage vor dem Veranstaltungstermin ist es der Regierungspartei gelungen, eine Vertretung zu benennen.

Weiterlesen

Forschungsbericht „Steuergerechtigkeit und Armut“: CSU ohne Stimme, ohne Profil – ohne Interesse? – 20.09.2016

NÜRNBERG Vier Monate nach der ersten Einladung und zehn Tage vor einer Veranstaltung zum Thema „Steuergerechtigkeit und Armut“ am 29.09. im Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg ist die CSU immer noch kopf- und stimmlos. Während die bayerischen Landtagsfraktionen von SPD und Bündnis 90 / Die Grünen am vertraulichen Voraberhalt des Forschungsberichts interessiert waren und bei der öffentlichen Präsentation Stellung nehmen werden, ist es der CSU trotz mehrfacher Nachfragen und Erinnerungen nicht gelungen, eine Vertretung zu benennen – und dies, obwohl der Veranstalter selbst in der Terminwahl CSU-Wünschen entgegenkam.

Weiterlesen

Diese Hefte helfen! Jesuitenmission und Jesuitenflüchtlingsdienst bringen Flüchtlingskinder in die Schule – 14.09.2016

NÜRNBERG Mercy in Motion – Barmherzigkeit in Bewegung – ist eine Kampagne des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes (JRS) und der Jesuitenmission. Gemeinsam wollen wir helfen, dass bis 2020 weltweit 100.000 weitere Flüchtlingskinder in die Schule gehen können.

Weiterlesen

„Wir verschenken Milliarden!“: Einladung zur Buchvorstellung am 29. September – 12.09.2016

NÜRNBERG Ein bayerischer Finanzbeamter kam einer Umsatzsteuertrickserei in Höhe von etwa 1 Million Euro auf die Spur. Nähere Untersuchungen? Fehlanzeige! Die Vorgesetzten lehnten ab und verwiesen auf die knappen Ressourcen der Abteilung... Am Donnerstag, 29. September (17 Uhr), präsentiert P. Dr. Jörg Alt sein Buch „Wir verschenken Milliarden!“ (VÖ: 17.10.2016, Echter Verlag Würzburg, ISBN-13: 978-3429039615) in einer Diskussionsrunde im Caritas-Pirckheimer-Haus (Königstraße 64, 90402 Nürnberg).

Weiterlesen

Jesuiten und missio München organisieren Tagung für junge Syrer – 01.08.2016

MÜNCHEN Vom 4. August bis 7. August bringen die Jesuiten und missio München 30 junge Frauen und Männer bei missio (Pettenkoferstraße 26-28, München) zu einer Tagung zusammen. Sie stammen aus dem schwer umkämpften Aleppo. 2015 haben sie Syrien verlassen und in Deutschland Zuflucht gefunden. In ihrer Heimat waren sie Teil eines von den Jesuiten gestützten Netzwerks, das das Überleben in der umkämpften Stadt erleichterte. 2015 umfasste es 300 Ehrenamtliche.

Weiterlesen

Ihre Spende hilft

Jetzt online spenden

Jesuitenmission
Verwendungszweck:
X20010 freie Spende

Bank: Liga Bank
IBAN:DE61 7509 0300 0005 1155 82
BIC:GENO DEF1 M05